Börsenrechtstag 2017

Börsenrechtstag 2017

Am 03.11.2017 richtet das Institut für Deutsches und Internationales Bank- und Kapitalmarktrecht zum dritten Mal den Börsenrechtstag am traditionsreichen Messe- und Börsenplatz Leipzig aus. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Titel

Börsenhandel und Geschäfte mit Wertpapieren im Lichte von MiFID II.

Wie zuvor soll die Tagung ein Forum bieten, auf dem Praktiker und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen über den ordnungspolitischen Rahmen und aktuelle Rechtsfragen des Börsenwesens und der Märkte diskutieren können. Ferner sollen Studierende Gelegenheit erhalten, dabei das Borsenrecht kennenzulernen, ein Querschnittsgebiet aus öffentlichem Recht und Privatrecht, das in besonderem Maße durch ökonomische und politische Gegebenheiten beeinflusst wird. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden Vorträge über aktuelle praktische Entwicklungen des Börsenwesens und über rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Fragen der Finanzdienstleister stehen, die sich vor dem Inkrafttreten der EU-Richtlinie 2014/65/EU über Märkte für Finanzinstrumente (Markets in Financial Instruments Directive – MiFID II) am 3. Januar 2018 stellen.

Programmflyer

Datum:

03.11.2017

Tagungsort:

Bundesverwaltungsgericht
Simsonplatz 1
04107 Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Anfragen und Anmeldungen können per Mail an boersenrechtstag(at)uni-leipzig.de richten oder das Anmeldeformular verwenden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Teilnahmebestätigung per Email.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen des Bundesverwaltungsgericht im Tagungsraum nur Gepäckstücke bis 30x30x15 cm erlaubt sind. Größere Gepäckstücke können Sie an der Garderobe abgeben.

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung der DekaBank Deutsche Girozentrale.

 

 

letzte Änderung: 19.10.2017